Ehrenamt: Vorschläge für Ehrennadel gesucht

Rhein-Berg Endspurt für die Ehrennadel des Rheinisch-Bergischen Kreises: Noch bis zum 15. August können Vorschläge eingereicht werden, welche verdienten Ehrenamtler in diesem Jahr ausgezeichnet werden sollen. Bis zu 25 können es maximal sein, Voraussetzung für eine Ehrung ist, dass die ehrenamtliche Tätigkeit schwerpunktmäßig in Rhein-Berg ausgeübt wird. Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen einer Feierstunde Anfang 2020.

Rund 600 Menschen hat der Rheinisch-Bergische Kreis seit Anfang der 1990er Jahren bereits für ihre besonderen ehrenamtlichen Verdienste geehrt. „In den vergangenen beiden Jahren, in denen ich bislang unsere langjährigen Ehrenamtlern diese Auszeichnung habe zukommen lassen, habe ich viele besondere Menschen und deren Geschichten kennengelernt“, sagt Landrat Stephan Santelmann. „Das war eine große Bereicherung für mich und natürlich für den gesamten Rheinisch-Bergischen Kreis. Daher freue ich mich auch in diesem Jahr wieder über viele Vorschläge.“

Vorschläge – immer nur für eine Person – mit entsprechender Begründung für das auszeichnungswürdige Engagement sowie der Benennung von mindestens zwei Referenzpersonen für jede Ehrenamtlerin oder jeden Ehrenamtler können bis zum 15. August an den Rheinisch-Bergischen Kreis (Referat für Presse und Kommunikation, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach) oder per E-Mail gerichtet werden. Die Referenzen müssen bis zum 30. September beim Kreis eingegangen sein.

Hinterlasse einen Kommentar