Bergische 50: Termin für 2020 steht

Martin Graffmann, Touristikbeauftragter Hansestadt Wipperfürth, Bürgermeister Michael von Rekowski und Projektleiter Daniel Kumelis geben den neuen Termin bekannt.

Wipperfüth Die letzte Ausgabe der „Bergischen 50“ liegt erst ein paar Wochen zurück – da wird schon der Termin für die Fortsetzung bekanntgegeben. 2020 geht es am 2. Mai auf den namensgebenden 50-Kilometer-Wander-Rundkurs durchs Bergische. „Mit dem Termin am 2. Mai möchten wir gerade auch Wanderern mit einer weiteren Anreise die Chance geben, an der Bergischen 50 teilzunehmen und das Brückentags-Wochenende für einen abwechslungsreichen Kurzurlaub in der Region zu nutzen,“ sagt Michael von Rekowski, Wipperfürths Bürgermeister.

Denn Start und Ziel liegen im kommenden Jahr wieder in der Hansestadt, diesmal aber auf dem Marktplatz, der 2019 wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung stand. „Wir freuen uns sehr, dass wir im nächsten Jahr auf dem Marktplatz, direkt im Herzen der Stadt den Start- und Zielbereich aufbauen können. Damit haben wir eine tolle Kulisse für Wanderer, die Stadt präsentiert sich von ihrer schönsten Seite und über die Einbindung der ansässigen Gastronomie werden wir für Zuschauer und Wanderer einen tollen Rahmen schaffen,“ so Projektleiter Daniel Kumelis.

1.300 Wanderer hatten sich in diesem Jahr für die „Bergische 50“ angemeldet, ein Zahl, die die Veranstalter auch für 2020 anpeilen. Anmeldungen sind ab sofort möglich: „Für ganz Schnellentschlossene wird ein Early-Bird-Tarif angeboten“, sagen die Veranstalter. „Bis zum 4. August beträgt die Anmeldegebühr nur 40 Euro.“ Ab dem 5. August seien dann 47 Euro fällig.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar