„PS & Pedale“ im Freilichtmuseum

Lindlar Egal ob zwei, drei oder vier Räder, ob mit Motor- oder Muskelkraft betrieben – wenn ein Fahrzeug das richtige Alter hat, ist es am Sonntag, 14. Juli, im Lindlarer Freilichtmuseum richtig. Bei der Veranstaltung „PS & Pedale“ stellen zahlreiche Sammler und Oldtimerfreunde ihre historischen Schätzchen aus. In den Baugruppen des Museums gibt es insgesamt über 200 historische Motorräder, Kleinwagen, Mopeds und Fahrräder zu sehen.

Es gibt Fahrzeuge aus der Zeit von 1910 bis 1970 zu bestaunen. Dabei trifft man auf Fabrikate altbekannter Motorradfirmen wie NSU, BMW, Wanderer und DKW. Dazu gibt es auch einige seltene Lieferwagen zu sehen: Tempo Dreirad und Matador, Goliath und Gutbrod, Lloyd und Transit – vieles, was in den 1950er und 1960er Jahren den Handwerkern und Händlern auf die Sprünge half, wird im Freilichtmuseum zu sehen sein.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung dreht sich um die über 200 Jahre alte Fahrradgeschichte. Wer Energie und Mut hat, kann ein paar Runden auf der
Drais’schen Laufmaschine drehen oder auf dem Hochrad Platz nehmen.

Wer mit seinem historischen Fahrrad, Motorrad, Kleinwagen oder Kleinlaster nach Lindlar kommen möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldung per Mail.

Besucher können die Fahrzeuge zwischen 10 und 18 Uhr bewundern, der Eintritt für Erwachsene kostet 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Hinterlasse einen Kommentar