Oldtimer rollen durch den Kreis

Lindlar/Wiehl Am Samstag, 6. Juli, sind bei der „Tour der 1000 Kurven“ wieder automobile Schätzchen im Oberbergischen unterwegs. Die Renngemeinschaft Oberberg lädt zur 26. Auflage der beliebten Oldtimer-Rallye, die 100 Startplätze sind schon lange ausgebucht. Für Zuschauer bietet sich vor allem in Lindlar und in Wiehl-Bielstein eine gute Chance, die Autos zu bewundern.

Los geht es auf dem Linearer Marktplatz, wo die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge ab etwa 8 Uhr erwartet werden. Ab 10 Uhr schickt Lindlars Bürgermeister Dr. Georg Ludwig die Teams im Minutenabstand auf die Strecke. Die Vormittagsetappe führt in diesem Jahr 70 Kilometer über wenig befahrene Straßen über Linde, Eichholz und Remshagen nach Wiehl. Traditionell findet in der Bielsteiner Erzquell Brauerei die Mittagsrast statt. Die ersten Teilnehmer werden hier gegen 12 Uhr erwartet. Rund eine Stunde dauert die Pause – eine gute Gelegenheit, sich die Autos anzuschauen.

Gegen 13.30 Uhr startet das erste Fahrzeug dann auf die Nachmittagstappe, die über kleine Straßen durch das Industriegebiet Marienhagen, Hülsenbusch, über Gimborn und Hartegasse zurück nach Lindlar führt, wo die Fahrzeuge gegen 15.30 Uhr auf dem Marktplatz im Ziel erwartet werden. Gegen 18 Uhr brechen die Teilnehmer auf zum Haus Burger in Linde, wo am Abend die Siegerehrung stattfindet.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar