Es wird gelaufen – doppelt

Gummersbach/BErgneustadt Musik, Sport, Mobilität – fünf Events unterstützen die Sparkasse Gummersbach und AggerEnergie in diesem Jahr gemeinsam, dazu gehören auch wieder zwei Laufveranstaltungen. Am Freitag, 13. September, lädt Bergneustadt zum Nachtlauf, kaum mehr als eine Woche später am Sonntag, 22. September, geht es in Gummersbach beim Stadtlauf rund.

Und 180 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass in der Bergneustädter Innenstadt entspannt in den Abend und die Nacht gelaufen werden kann. Los geht es um 18.30 Uhr mit dem Bambini- und dem Inklusionslauf für Sportler mit Behinderung über 800 Meter. Es folgen der Schülerlauf U14 über 2,3 Kilometer, der Jedermannlauf über 3,2 Kilometer und gegen 20.30 Uhr der Hauptlauf über 6,2 Kilometer. Um 21. 30 Uhr gehen dann noch die Walker über 6,2 Kilometer und die Teilnehmer des Volkslauf über 10 Kilometer an den Start. Der befindet sich auf der B55 in Höher Krawinkel Saal, das Ziel liegt wieder auf dem Rathausplatz. Rund 800 Teilnehmern werden wohl wieder dabei sein, Anmeldungen sind online möglich, Nachmeldungen am Wettkampftag ab 15.30 Uhr und bis eine Stunde vor Start im Wettkampfbüro.

In Gummersbach wird erneut die neue Strecke vom vergangenen Jahr benutzt. Start und Ziel sind weiterhin vor der Sparkasse in der City, doch statt wie zuvor bergauf-bergab durch die Innenstadt, geht es nun über einen flachen Zwei-Kilometer-Rundkurs übers Steinmüller-Gelände, eine Strecke, die für schnelle Zeiten gut ist.

Erster Start ist um 10.30 Uhr die weibliche Jugend U16 über 2 Kilometer, es folgen die Bambini (Jahrgang 2012 und jünger) über 450 Meter. Die männliche Jugend U 16 geht um 11.25 Uhr an den Start, kurz danach die männliche Jugend U10. Um 12.15 Uhr startet der Volkslauf über 4 Kilometer, gegen 13 Uhr der Stadtlauf über 10 Kilometer. Darin eingebunden ist auch eine 4×2-Kilometer-Mixed-Staffel, zu der aber immer mindestens zwei weibliche Läuferinnen gehören müssen.

Die acht schnellsten Läufer im Hauptlauf gewinnen Geldpreise, Pokale gibt es jeweils für die ersten drei. Erwartet werden insgesamt rund 1.500 Teilnehmer, Anmeldungen sind online möglich.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar