Tierkinder zum Muttertag

Große Tiervielfalt: Die Arche Gruppe Bergisch Land zeigt alte Schafrassen.

Lindlar Die „Tierkinder“ zum Muttertag sind im LVR-Freilichtmuseum in Lindlar längst Tradition. Auch dieses Jahr steht am Sonntag, 12. Mai, der tierische Nachwuchs im Mittelpunkt – aber nicht nur der. Von 10 bis 18 Uhr dreht sich zwischen altem Fachwerk und üppigen Bauerngärten alles um Schafe, Ziegen, Kühe, Schweine, Pferde, Kaninchen, Hühner, Gänse, Enten und Bienen.

Mit dabei sind die Interessengemeinschaft Oberbergischer Schafhalter (IGOS) mit der größten Bergischen Schafrassenschau und Hütehundvorführungen, die Arche Gruppe Bergisch Land mit alten, vom Aussterben bedrohten Haustierrassen und der Naturpark Bergisches Land mit seiner Entdeckerjurte. Auch der Kaninchenzuchtverein Lindlar-Frielingsdorf, der Rassegeflügelzuchtverein Hückeswagen und der Bienenzuchtverein Bechen präsentieren ihre Arbeit. Die Museumsgäste können Lämmchen, Zicklein und andere Jungtiere bestaunen und sich von den engagierten Züchterinnen und Züchtern beraten lassen.

Den ganzen Tag über sind Bandweber, Bäcker, Hauswirtschafterin, Landwirt, Schmied und Seiler im Einsatz. Während ein kleiner Markt mit Käsespezialitäten, handgemachten Wollartikeln und jeder Menge Tierzubehör zum Stöbern einlädt, fordern zahlreiche Mitmachaktionen Fingerspitzengefühl. Zudem wird im Museum gebuttert, gemolken und gewebt. Nordkasse und Nordparkplatz des Museums sind ganztägig geöffnet.

Hinterlasse einen Kommentar