Aufstieg per Crowdfunding

Wiehl Sportlich haben sich die Wiehl Penguins mit ihrer zweiten Meisterschaft in der Landesliga in Folge für die vierthöchste Eishockey-Spielklasse qualifiziert, nun wollen sie auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schaffen – per Crowdfunding. Unter dem Namen „Wir für Wiehl – Aufstieg jetzt!“ hat der Verein über die Plattform der Volksbank Oberberg einen Aufruf gestartet, „um die hohen Kosten für Spielbetrieb, Schiedsrichter, zusätzliches Eis, Reisekosten, Sprit und Ausrüstung in dieser Liga zu tragen“. 10.000 Euro sollen so zusammenkommen.

Drei Monate Zeit haben private und gewerbliche Sponsoren, um online zu spenden, die Volksbank Oberberg legt ihrerseits noch Geld drauf. Das Crowdfunding endet am 2. August um 9 Uhr am Morgen. Die junge Mannschaft habe es nach „vier Jahren harter Aufbauarbeit“ verdient aufzusteigen, schreiben die Penguins in ihrem Projektaufruf. „Nur in der nächsthöheren Spielklasse können sich die Wiehl Penguins weiterentwickeln und in Zukunft die jungen Talente aus der eigenen Region fördern.“ Sollte der Aufstieg in diesem Jahr wieder am Geld scheitern, befürchten die Verantwortlichen, könnte das Team auseinander brechen.

Hinterlasse einen Kommentar