Zukunftsqualifizierer an der FHDW

Bergisch Gladbach Mit modernsten Studienräumen, nach großen Investitionen so aufgestellt, dass „man in schönem Umfeld besser lernen kann“, präsentiert sich die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach am 16. Marz von 9.30 bis 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür.

Insbesondere sind auch Eltern eingeladen, sich zusammen mit ihren Kindern zu informieren, um sie bei der Wahl des richtigen Studienweges zu unterstützen. Denn schließlich soll ja das Studieren nicht nur um des Studierens willens Freude machen, sondern der richtige und effektivste Weg ins Berufsleben geebnet werden.

Das dreijährige Duale Studium an der FHDW bietet hierzu sehr gute Karrierechancen. Die Ausbildung setzt sich zu je 50 % aus Theorie und Praxis in einem/ mehreren Partnerunternehmen der privaten Fachhochschule zusammen. Studiengänge in kleinen Gruppen von maximal 30 Personen lassen niemanden zurück. Der Praxisbezug zu „seiner Firma“, bringt eine optimale Vorbereitung für den späteren Berufsalltag. In den meisten Fällen sponsern die Unternehmen das Studium teilweise oder komplett, zahlen oft sogar noch eine Arbeitsvergütung.

Am 16. März informiert die FHDW vor Ort über angebotene Fachrichtungen, Ablauf und Erfolgschancen der Studiengänge. Besonders gefragt sind Absolventen der Wirtschaftsinformatik. In diesem Studium werden mit Cyber Security und Data Science neue Schwerpunkte gesetzt.

Besucher können sich am Tag der offenen Tür mit Dozenten und Studierenden aller Fächer austauschen und viele unterschiedliche Unternehmen kontaktieren, die auf Nachwuchssuche sind und sich daher auf der Unternehmensmesse präsentieren. Professionelle Bewerbungsfotos (an entsprechende Kleidung denken!) und die Verlosung von Plätzen in einem Business-Knigge Seminar runden den Tag ab.

Erklärtes Ziel der FWDH ist es, „als Zukunftsqualifizierer junge Menschen auf einen guten Weg vorwärts zu bringen“.

Hinterlasse einen Kommentar