Landesweiter Sirenen-Test

Bergisches Land Am Donnerstag, 7. März, findet in NRW ein landesweiter Probealarm der Sirenen statt. Darauf weist der Oberbergische Kreis hin. „Im Unterschied zum landesweiten Warntag wird hier laut Erlass des Ministeriums des Inneren des Landes NRW ausschließlich das Warnmittel der Katastrophenschutzsirenen geprobt“, heißt es in einer Mitteilung. Dies betreffe in Oberberg die Kommunen Bergneustadt, Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Nümbrecht, Reichshof und Wipperfürth.

Der Probealarm beginnt um 10 Uhr mit dem Ton für eine Entwarnung (eine Minute Dauerton), gefolgt mit dem Ton für Warnung (eine Minute auf- und abschwellender Dauerton) und abschließend nochmals der Ton für Entwarnung. Zwischen den Sequenzen sind jeweils fünf Minuten Pause. Weitere Informatiionen und auch eine Hörprobe gibt es online auf den Seiten des Kreises.

„Die regelmäßigen Tests sollen gewährleisten, dass die Systeme zur Warnung der Bevölkerung im Ernstfall funktionieren“, sagt der Kreis. Zudem wolle man die Bürger an die Bedeutung der Signale erinnern. Die Feuerwehrsirenen und auch die Warn-App NINA werden beim Warntag nicht beprobt.

Hinterlasse einen Kommentar