Achtung, Änderung!

Odenthal Umfangreich ist das Angebot an Karnevalszügen in Rhein- und Oberberg – und dem im Vorjahr sehr ähnlich. Doch ein paar Änderungen gibt es schon, in Odenthal sogar zwei. Der Zug in Voiswinkel wird in diesem Jahr, wie bereits angekündigt von Weiberfastnacht auf den Freitag verlegt. Und der ihn Oberodenthal ändert gleich ganz die Richtung. Statt wie bisher in Scheuren startet er in Schmeisig und endet schließlich am Startpunkt der Vorjahre. „Es wäre schade, wenn einige Jecken vergeblich auf den Start in Scheuren warten würden“, sagt das Festkomitee und weist daher noch einmal ausdrücklich auf die Änderung hin.

Los geht es am Karnevalssamstag, 2. März, um 13.11 Uhr in Odenthal-Schmeisig Richtung Hüttchen (ca. 13.45 Uhr) und Neschen (ca. 14.45 Uhr). „Der Zieleinlauf in Scheuren wird um circa 15.45 Uhr sein mit einem finalen Ende und der Zugauflösung am Feuerwehrgerätehaus“, so das Komitee. „Dort hat das Dreigestirn für Getränke und Snacks gesorgt und alle, die das Erlebnis noch etwas ausklingen lassen möchten, sind herzlich willkommen.“ Im Anschluss startet um 19.00 Uhr die Große Kostümparty nach dem Karnevalszug in der Turnhalle in Neschen mit dem Dreigestirn.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.