Maskottchen sucht Namen

Rösrath Ein Stecker ziert seinen Kopf, zwei weitere fungieren als Füße, Arme und Beine sind Stromkabeln nachempfunden, ein kleines Gasflämmchen schnippst er aus seiner rechten Hand, während er geschickt auf einer blauen Welle reitet – die Stadtwerke Rösrath haben einen neuen „Mitarbeiter“, ein echtes Multitalent, das seit dem 1. Januar als ihr Maskottchen dient. Einen kurzen Auftritt hatte er bereits: Mit Neujahrswünschen an die Rösratherinnen und Rösrather tauchte er zum Jahreswechsel auf der Internetseite der StadtWerke auf. Seit einigen Tagen steht er außerdem in Lebensgröße vor dem Kundenzentrum. Was ihm aber noch fehlt, ist ein Name.

Und das wollen die Stadtwerke jetzt ändern. Mit einem Aufruf, Namensvorschläge zu senden, wenden sie sich jetzt an Rösrather Kinder. Vom 18. Januar bis 8. Februar 2019 können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, die in Rösrath wohnen, ihre kreativen Ideen an die StadtWerke schicken. Eine Jury wertet die Vorschläge danach aus.

Den Gewinnern winken attraktive Preise. Der Namensgeber kann sich auf einen Tag im Hoffnungsthaler Freibad für sich und seine Familie inklusive Verpflegung und Badetuch freuen. Auch die Zweit- und Drittplatzierten werden bedacht. Und für die zehn schnellsten Einsender gibt es eine kleine Überraschung.

Alle Informationen zu dem Gewinnspiel gibt es auch unter Aktuelles auf der Internetseite stadtwerke-roesrath.de.