Mädchen in den Wald

Rhein- und Oberberg Auch in diesem Jahr bemüht sich das Regionalforstamt Bergisches Land wieder, Mädchen für Berufe im Wald zu begeistern: „Seit nunmehr 18 Jahren ist der Girl ́s Day fester Bestandteil der Arbeitswelt und gilt als Initiative, um Mädchen für eher männergeprägte Berufsbilder zu begeistern“, teilt das Amt mit. Deswegen ermögliche man am Donnerstag, 28. März, bis zu 14 Mädchen in Rhein- und Oberberg sowie im Kreis Mettmann in forstwirtschaftlichen Berufen zu hospitieren.

„Forstwirtschaft ist traditionell ein männerdominierter Bereich, ohne dass es in der heutigen Zeit hierfür sachliche oder fachliche Gründegibt.“, sagt Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz NRW. Gemischte Teams in Unternehmen hätten sogar positive Auswirkungen auf innovative Entwicklungen und Unternehmensleistungen.

Der Landesbetrieb bietet deswegen in seinen Forstämtern insgesamt über 100 Plätze für Mädchen ab 14 Jahren während des Girls ́Day an, 14 davon im Gebiet des Regionalforstamts Bergisches Land. Die Teilnehmerinnen begleiteten Försterinnen und Förster bei ihrer täglichen Arbeit im Wald und erhalten Einblicke in deren Tätigkeiten. Hierbei spielten sowohl die praktischen Einsätze als auch die typischen Verwaltungsaufgaben eine Rolle.

Anmeldungen sind per Mail oder Telefon (02261-70100) möglich.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

1 Kommentar

  1. Pingback: Mädchen in den Wald – Forum Wermelskirchen

Hinterlasse einen Kommentar