„Carmina Burana“ auf Schloss Homburg

Nümbrecht Ein besonderes Stück Musik trifft auf einen besonderen Ort und einen besonderen Chor: Am Samstag, 6. Juli, erlebt Schloss Homburg Carl Orffs „Carmina Burana“ als großes Klassik Open Air mit dem WDR Rundfunkchor. Möglich macht dies eine Kooperation von Kulturkreis Wiehl, dem Förderverein Schloss Homburg, dem Förderkreis Kultur in Nümbrecht und dem Oberbergischen Kreis. Tickets sind ab dem 12. Dezember im Vorverkauf bei Köln-Ticket, bei Wiehl-Ticket und im Tourist-Info im Nümbrechter Rathaus erhältlich.

Aufgeführt wird ab etwa 19 Uhr eine besonderes Variante der „Carmina Burana“, in der Fassung Wilhelm Killmayer, einem Privatschüler von Orff, teilen sich Solisten, ein gemischter Chor, Schlagzeug und zwei Klaviere die Bühne. Die ursprüngliche Variante wurde 1937 in Frankfurt am Main uraufgeführt und entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Stücke ernster Musik des 20. Jahrhunderts. Die mittellateinischen und mittelhochdeutschen Texte entnahm Orff der namensgebenden Sammlung von Texten aus dem 11. und 12. Jahrhundert.

„Die federführende Ausrichtung des Klassik Open Air übernimmt ab dem Jahr 2019 der Oberbergische Kreis“, heißt es in einer Mitteilung. Zudem soll die Bühne im Vorfeld für zwei weitere Konzerte am 4. und 5. Juli genutzt werden. Weitere Informationen, auch zum Vorverkauf, den Preiskategorien und zum Sitzplan, sind online in einem Flyer abrufbar.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar