Ab aufs Eis!

Lindlar/Bergneustadt Die eine geht, die andere kommt: Auch wenn es auf dem Gummersbacher Steinmüllergelände in diesem Jahr keine Eisbahn geben wird, ­müssen die Oberberger im Dezember nicht auf Eislaufspaß unter freiem Himmel verzichten. Denn die Lücke füllt das Lindlarer 2T-Gelände. Und wenn im neuen Jahr die meisten Bahnen längst Geschichte sind, geht es – fast schon traditionell – in Bergneustadt weiter.

Die „2T-Winterzeit“ mit einer großen Eisbahn im Innenhof der ehemaligen Verpackungsmittelfabrik an der Bismarckstraße startet am 1. Dezember – und ergänzt bis zum 23. Dezember das dortige Angebot aus Kletterhalle und Brauhaus. Angedacht sind unter anderem der Verkauf von Glühwein, Punsch und natürlich Bier aus eigener Produktion. Es gibt Eisstockschießen. Geöffnet ist die Winterzeit dienstags bis donnerstags 14 bis 22 Uhr, zudem sind sonntags „Family Days“ geplant, zu denen auch das Brauhaus öffnet.

Nach den Feiertagen startet dann am 5. ­Januar die dritte Ausgabe des Bergneustädter Weihnachtsmärchens auf dem Rathausplatz. Im Zentrum steht eine 600 Quadratmeter große Eisbahn, drumherum ein beschauliches Winterdorf, das täglich geöffnet ist. Wochentags ab 8 Uhr, samstags ab 10 und sonntags ab 9 Uhr, jeweils immer bis 19 Uhr. ­Geplant sind zudem zwei Turniere im Eisstockschießen, davon eines für Kinder.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar