Das neue Gladbacher Dreigestirn

Bergisch Gladbach „Mer rocke, mer rolle – mer fiere wie die Dolle…“ und „leben Gemeinschaft“ – das verspricht das vorgestellte neue Dreigestirn der Stadt Bergisch Gladbach. Schon in der „Sessionseröffnungs-Vorbereitungs-Anlaufphase“ nämlich am 10. November um 19.11 Uhr vorgestellt, blickten „die Neuen“ auf ein so große bunte Schaar von Karnevalisten und Gästen, wie sie der Rathaussaal nur gerade eben noch fassen konnte. Der Vorsitzende der Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchrums, Martin Gerstlauer, stellte die designierten Tollitäten gewohnt augenzwinkernd vor.

Besonders Bauer Manfred (Rolle) hatte es ihm angetan, kommt sein Name doch gleich zweimal im neuen Motto vor: Rocke und Rolle – einmal ist sein Nachname im Motto enthalten zum anderen liebt er Rockmusik, was getreu den lateinischen Worten „Nomen est Omen“ auf eine „besondere Bühnenpräsenz und individuelle Interpretation des Mottos“ hoffen lässt. Der technische Angestellte eines Chemieunternehmens fotografiert gerne. Außerdem gehören Sport, Angeln und Kochen zu seinen Freizeitbeschäftigungen.

Seine Deftigkeit: Bauer Manfred

Jungfrau Jutta (Geilenkirchen) kann mit Ihren Mädchennamen „Herkenrath“ und als Karnevalsfan seit Kindertagen punkten. Die Teamleiterin bei der Agentur für Arbeit in Köln reist in ihrer Freizeit gerne, spielt Tennis und fährt Ski.

Ihre Lieblichkeit: Jungfrau Jutta

Prinz Hanno (Pütz), normalerweise als Mitglied des „Bensberger Reitercorps zu Fuß“ unterwegs hat 2013 seine Liebe zum Karneval entdeckt, als sein Sohn Jannik Kinderprinz war. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der RA-Micro Vertriebs GmbH in Moitzfeld. Neben seinen Hobbys Segeln, Windsurfen und Rennradfahren hört er gerne Karnevalsmusik und aktuelle Hits.

Eimol Prinz ze sin! Prinz Hanno I

Wie das Trifollium der vergangenen Session, das mit seiner Aktion „von Herzen Gutes Tun“ 8.300 Euro für trauernde Kinder und Jugendliche gesammelt hatte, wird auch das neue Dreigestirn, Kindern helfen, denen es nicht so gut geht. „Gemeinsam feiern, sich gemeinsam kümmern“ hat man sich auf die Fahne geschrieben und eine Verlosung ins Leben gerufen. Diese wird von 48 hiesigen Geschäftsleuten und den Vereinen Wir für GL“ und „Bürger für uns Pänz“ unterstützt. Hauptgewinn sind ein Auto und weitere sehr attraktive Preise, die Weiberfastnacht ausgelost werden. Bei 15.000 Losen zu 2,50 Euro stehen die Chancen gut, unter den Gewinnern zu sein.

Prinz Bauer und Jungfrau kommen aus der KG Große Bensberger Ruut Wieß, die anlässlich ihres 50 jährigen Jubiläums das Dreigestirn stellt. Gemeinsam mit ihrem närrischen Volk werden die Drei „ihre Session“ rocken, da kann man sicher sein!

Gläbbisch Alaaf!! Das Dreigestirn, Jungfrau Jutta, Bauer Manfred und Prinz Hanno, wird von der KG Große Bensberger gestellt

 

Das Mottolied stammt auf der Feder von Werner Müller

 

Auch das Kinderdreigestirn war zu Besuch!
Von links hinten: Prinz Hanno I, Jungfrau Jutta, Bauer Manfred vorne;Prinz Henri I, Jungfrau Marie, Bauer Moritz

 

Rudi Pick (1. Vorsitzender KG Alt Paffrath) gratuliert Bauer Manfred

Hinterlasse einen Kommentar