Neue Ausstellungen im Freilichtmuseum

Zu besichtigen ist das Forsthaus schon länger, nun haben in ihm zwei neue Ausstellungen ihren Platz gefunden.

Lindlar In seiner neuen Baugruppe „Am Mühlenweg“ hat das LVR-Freilichtmuseum Lindlar zwei neue Ausstellungen eröffnet, die beiden in dem Forsthaus aus Bergisch Gladbach-Broichen Platz gefunden haben. Während im Erdgeschoss die Wohnsituation der Försterfamilie gezeigt wird, hat im Obergeschoss die Ausstellung „Klima Wald Holz“ Platz gefunden.

Thema der Ausstellung „Klima Wald Holz“ sei der Wald mit seinen Rohstoffen, die Entwicklung der Forstwirtschaft im Bergischen Land und die ökologische Bedeutung des Waldes für den Klimawandel, so das Museum: „Hier entpuppt sich der Wald als wahrer Klimaregulator. Er nimmt Kohlendioxid aus der Atmosphäre auf und gibt Sauerstoff an sie ab.“ Der aufgenommene Kohlenstoff werde im Holz und im Waldboden gespeichert, aber bei Abholzungen wieder als Kohlendioxid freigesetzt. „Durch die exzessive Ausbeutung der Rohstoffe hat der Mensch in den letzten 150 Jahren wesentlich zum Klimawandel beigetragen.“ Die Ausstellung zeige auf, wie auch die Endverbraucher mit Kaufentscheidungen aktiven Waldschutz betreiben können.

Das gesamte Forsthaus verfügt über rund 250 Quadrameter Fläche, das stattliche Gebäude vereinigt viele Funktionen unter einem Dach: Die Wohnung im vorderen Teil, die Tierhaltung in der Mitte und das Heu- und Futterlager vor dem Rückgiebel. Es ist, nicht nur fürs Bergische, in seiner Art eher ungewöhnlich. Seine Vollholzbauweise sollte im nationalsozialistischen Deutschland eigentlich als Prototyp für weitere Fortshäuser dienen – entpuppte sich dann aber als zu teuer. Gebaut wurde das Gebäude 1934, zwischen 1940 und 1965 wurde es von der Försterfamilie Besgen bewohnt. 2015 wurde es schließlich ins Frielichtmuseum versetzt.

Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.