1.200 Kunden kamen zur Wiedereröffnung des Odenthaler REWE-Marktes

Carina und Peter Lob gratulieren REWE-Marktbesitzer Dietmar Tönnies (Mitte) mit eigener Torte.

ODENTHAL Dietmar Tönnies hat seinen mehrfach ausgezeichneten REWE-Markt im Zentrum von Odenthal einen modernen Facelift verpaßt. Am gestrigen Eröffnungstag zählte der Markt 20 % mehr Kunden als an einem normalen Wochentag. „Und alle waren begeistert über die neue Ladeneinrichtung,“ sagt Tönnies. Der Markt wurde nach dem neuen REWE-Konzept „Supermarkt 2020“ umgestaltet. Herzstück ist ein „Marktplatz der Frische“, auf dem Obst und Gemüse wie auf einem Wochenmarkt präsentiert werden, so Stefan Weiss, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb REWE Deutschland. „Das neue Markt-Konzept soll Emotionen wecken. Wir möchten den Einkauf für die Kunden noch mehr zu einem Erlebnis werden lassen. Dazu gehört eine moderne, luftige Ladenarchitektur mit leicht wirkenden Möbeln und gut einsehbaren Warenwelten.“ Der REWE-Gruppe angeschlossenen Märkte können das Konzept, entsprechend den örtlichen Gegebenheiten modular umsetzen.

Hausherr Tönnies ist zufrieden: „Der Umbau hat hervorragend funktioniert. Die Kooperation mit der REWE-Zentrale und den Handwerkern lief reibungslos.“ Zur Wiedereröffnung des 800 qm großen Supermarktes gratulierten Bäckermeister Peter Lob und seiner Frau Carina mit einer eigens gebackenen Marzipantorte.

Im Eingangsbereich empfängt jetzt eine umfangreiche Obst- und Gemüseabteilung die Kunden. Dieser Marktplatz der Frische wird ergänzt um ein großes gekühltes Angebot an Convenience-Food und eine Salatbar. Weitere Bezugspunkte im Zentrum des Marktes sind die Servicebereiche Fleisch, Wurst und Käse sowie Fisch. Eigene Verkaufsständer und Theken präsentieren die Vielfalt bergischer Produkte. REWE Tönnies führt Rindfleisch vom Grimberghof und Bio-Lammfleisch aus Kürten, Fleisch von Strohschweinen vom Pötterhof am Niederrhein, Käse und Joghurt vom Thomashof in Burscheid und viele weitere regionale Spezialitäten.

Hinterlasse einen Kommentar