Azubis spenden Trinkgeld

Die Azubis Maren Krebber (links) und Lorena Seynsche (rechts) überreichen die Schecks an die Vertreter der Hospizgruppe.

Marienheide Aus Trinkgeldern wird Spende: Bereits zum zweiten Mal haben die Azubis der Marienheider Firma Rüggeberg einen Spendenscheck an die Ökumenische Hospizgruppe Marienheide überreicht. Das Geld stammte aus Trinkgeldern, die die Azubis beim alljährlichen Rüggeberg-Jubilarfestes erhalten hatten.

„Das ist eine tolle Sache und alles andere als selbstverständlich,“ sagt Friedrich Wolframm von der Hospizgruppe, der zusammen mit der hauptamtlichen Koordinatorin Dorthe Maras und Petra Gyschk gleich zwei Schecks entgegennehmen konnte: Einen über 150 Euro „Trinkgeld“ und einen weiteren in gleicher Höhe von der Firma Rüggeberg.

Schon im Vorjahr hatten die Azubis ihre Trinkgelder gespendet. „Uns war schnell klar, dass wir die Idee unserer Vorgänger fortführen wollten und auch diese Spende der Hospiz-Gruppe zukommen lassen“, sagen Maren Krebber und Lorena Seynsche, die derzeit ihre kaufmännischen Ausbildungen in dem Marienheider Familienunternehmen absolvieren.

Die Spende werde man in aktuellen Projekten, wie der Neueinrichtung des Trauer-Cafés und für Schulungen von Mitarbeitern verwenden, erklärte Dorthe Maras und unterstrich, wie wichtig Spenden für die Hospiz-Gruppe sind.

Hinterlasse einen Kommentar