„Zesamme – Voll Normal“

Stargast bei „Zesamme – Voll Normal“: die kölsche Band Paveier.

Bergisch Gladbach Der Rheinisch-Bergische Kreis feiert die Vielfalt: Beim inklusiven Festival „Zesamme – Voll Normal“ tanzen, singen und feiern Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Am Samstag, 9. Juni, erwartet die Besucher von 11 bis 21 Uhr am und rund um das Kreishaus in Heidkamp ein umfangreiches Programm, unter anderem tritt die kölsche Band Paveier auf. Das gesamte Festival-Gelände ist rollstuhl- und kinderwagenfreundlich gestaltet, für Gehörlose gibt es Gebärdendolmetscher, der Eintritt ist frei.

Neben dem Bühnenprogramm präsentieren inklusive Projekte, Initiativen und Vereine ihre Angebote – inklusive zahlreicher Mitmachangebote. Bei einem Rollstuhlparcours lässt sich ausprobieren, wie schwierig es sein kann, Hindernisse zu überwinden. Zudem lässt sich eine Zeitreise in die Zukunft unternehmen. Dabei können die Besucher erfahren, wie sich beispielsweise die Wahrnehmung im Alter verändert. „Gemeinsam lässt sich am Kreishaus erleben, dass unterschiedlich sein trotzdem ganz normal ist und man vielleicht gerade wegen dieser Unterschiede gemeinsam wunderbar feiern und voneinander lernen kann“, sagt die Kreisverwaltung.

Moderiert wird das Bühnenprogramm von Mathias „Matze“ Mester, der bei den Sommer-Paralympics 2008 in Peking die Silbermedaille im Kugelstoßen holte. Er präsentiert unter anderem Tanzgruppen wie die Funky Movements, den Kabarettisten Rainer Schmidt, der 1988 bei den Paralympics in Seoul Gold und Silber im Tischtennis gewann, Slamerin Ninia LaGrande und natürlich Musik. Ab 12 Uhr spielt „Station 17“, um 15 Uhr Pütz & Bänd und zum Höhepunkt die Paveier.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar