Spender für Bus und Boot gesucht

Vorsitzende Heike Radder (re.) mit Hans-Leo Kausemann vor dem bisherigen Einsatzfahrzeug, Baujahr 1986, gemeinsam suchen sie Sponsoren für ein neues Fahrzeug und ein neues Boot.

Wipperfürth Der Wipperfürther Ortsverein der DLRG braucht neue Fahrzeuge. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz an den Talsperren der Region und im Rahmen des Katastrophenschutzes wollen die Lebensretter ein neues Einsatzfahrzeug und ein neues Hochwasserboot mit Bugklappe anschaffen. Unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Wipperfürther Bürgermeisters und oberbergischen Landrates Hans-Leo Kausemann ist die DLRG derzeit auf der Suche nach Sponsoren.

Dabei sind vier „Sponsoring-Pakete“ je nach Spendenhöhe im Angebot. Ihnen allen gemein ist, dass jeder Spender auf Wunsch auf der Website der DLRG Wipperfürth genannt wird und neben einer Spendenquittung auch eine Einladung zur Fahrzeugübergabe mit anschließender Party bekommt. Platinspender, ab 10.000 Euro, dürfen darüber hinaus ihr Firmenlogo „im erlaubten Rahmen“ auf den Fahrzeugen und an der Fahrzeughalle auf dem Mühlenberg anbringen. Außerdem erhalten sie eine einjährige Ehrenmitgliedschaft.

Aktuell sind die Wipperfürther Lebensretter noch mit einem Bus Baujahr 1986 unterwegs, an dem schon länger der Rost nagt. Auch der nächsten Hauptuntersuchung sehen die DLRG-Mitglieder mit Schrecken entgegen. Das derzeitige Motorrettungsboot, Baujahr 1996, ist auch nicht mehr das Neuste und soll ebenfalls ausgetauscht werden. Infos zur Wipperfürther DLRG, zu Spendenmöglichkeiten und die Bankverbindung gibt es online.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar