NRWs größtes Illustratorenfestival in Köln

Das größte Illustratorenfestival in NRW bringt 50 Künstler an den Start.

Köln Wenn am 3. Mai die „ILLU 18“ in Köln startet, dann nicht ohne einen gehörigen Beitrag aus dem benachbarten Bergischen. Denn Björn Steinmetzler, freier Illustrator aus Hückeswagen, hat die Organisation des Illustrationsfestivals zusammen mit einigen Kollegen übernommen. Er kümmert sich vor allem um die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring. „Es ist das größte Festival dieser Art in NRW“, sagt Steinmetzler. Eine Art Messe für seinen Berufsstand, auf der man mit Kollegen, Verlagen und anderen in Kontakt komme und sich austausche.

Alle zwei Jahre findet die ILLU statt, und das bereits seit 2012. Kern ist immer eine Ausstellung von Illustrationen aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Ihnen allen gemein ist in diesem Jahr das Them: Der Kuss. Nach der Vernissage am Donnerstag, 3. Mai, gibt es drei Tage lang Programm. Geplant sind Vorträge wie „Illustration im digitalen Jetzt“ und „Ein Keyframe macht noch keinen Sommer“, Workshops, Führungen durch die Ausstellung und eine Lesung der Graphic Novell „Eine Hand voller Sterne“. Über 100 Illustratoren hätten sich für das Festival beworben, sagt Björn Steinmetzler. Rund 50 hat eine fünfköpfige Jury schließlich ausgewählt.

Steinmetzler selber hat in Düsseldorf studiert und wohnt seit rund zwei Jahren in Köln. Gleich nach dem Studium machte er sich als Illustrator selbstständig, er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Red Dot Award und dem renommierten Art Director’s Award. Auf das Festival freut er sich auch, weil die abgebildete Bandbreite so groß sei: „Das ganze Feld – von Auftragsarbeiten über freie Arbeiten bis hin zum Comic.“ Für den Bergischen Boten illustrierte Steinmetzler Artikel über E-Biking und digitale Sicherheit im Bergischen.

Veranstaltet wird die „ILLU 18“ in der Michael-Horbach-Stiftung, Wormser Straße, in der Kölner Südstadt. Die Vernissage am Donnerstag, 3. Mai, startet um 19 Uhr, an den restlichen Tagen haben Ausstellung und Festival jeweils von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Das Illustratorenfestival wird unterstützt von der Zeitschrift „tas Trends-Art-Style“, die wie der Bergische Bote im Verlag am See erscheint.

www.illustratoren-festival.de

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar