Neue Partylocation in Oberberg

Klaus Meier, besser bekannt als Almklausi, tritt am 28. April in Engelskirchen auf.

Engelskirchen Der Oberbergische Kreis hat eine neue Party-Location: Anfang März hat das „Eventwerk“ in Engelskirchen eröffnet – mit einem Auftritt von Willi Herren. Im ehemaligen „Waldlust“ finden seither regelmäßig 90er-, Schlager- und Rockpartys statt. Zudem haben sich die Betreiber ein paar Besonderheiten ausgedacht, vom Shuttlebus-Service bis hin zum Fahrer- oder Taxi-Deal.

Dabei können sich Besucher des Clubs ihre Taxikosten für die Hinfahrt ganz oder teilweise in Form eines Verzehrgutscheines erstatten lassen. Für jeden Fahrgast im Taxi gibt es 25 Prozent der Kosten bis zu 40 Euro insgesamt als Gutschein zurück – wenn man das Taxi über die Hotline des Clubs (02263-9035799) ruft und der Fahrer die Zahl der Fahrgäste auf der Quittung vermerkt. Wer ohne Taxi zum Eventwerk kommt und einen Fahrer bestimmt, der die Finger vom Alkohol lässt, erhält eine spezielle Verzehrkarte, mit der der Fahrer den ganzen Abend Kaffee und Tee umsonst und einen alkoholfreien Cocktail bekommt.

Vor den eigentlichen Partys gibt es frei- und samstags die Kneipenzeit, mit Herrengedeck, Sparfach, Darts-Turnieren und Schocken. All dies sei Teil einer jahrzehntelangen Kneipenkultur, sagen die Betreiber. „Und wir beleben diese Traditionen wieder.“

Die Partys selber sind überwiegend feierlastig im Stil der bekannten Locations auf der Ferieninsel Mallorca. Nach Auftritten von DJ Düse aus dem Bierkönig und DSDS-Teilnehmerin Vivien Scarlett Heymann in den ersten Wochen steht in nächster Zeit unter anderem der „Prinz aus dem Megapark“ Almklausi (28. April) auf dem Programm. Außerdem sind eine „Ü30 Discofox-Party“ und eine „Band-Battle“ für Rock-Gruppen geplant.

EventWerk, Im Krümmel 39, Engelskirchen, www.eventwerk-obk.de

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar