Burscheider Umweltwoche

Die DSDS-Teilnehmer Mark Hoffmann und Laura van den Elzen treten wieder auf.

Burscheid Sie ist die größte Umweltveranstaltung in NRW – und glänzt einmal mehr mit einem wahren Staraufgebot: Die Burscheider Umweltwoche findet in diesem Jahr vom 21. bis zum 27. April statt. Eingeläutet wird sie am Samstag, 21. April, mit einem Flohmarkt für Kinder und Jugendliche von 9 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz. Tags drauf startet in der City das Familien- und Umweltfest. Auf der Bühne gibt es Musik und Tanz. Moderiert wird das Programm von Jens Hajek (Unter Uns), zum Mikro greifen, wie im Vorjahr, unter anderem Laura van den Elzen und Mark Hoffmann (DSDS). Außerdem gibt es Auftritte der Band „Just Cash Band“ aus Köln und der in Burscheid bekannten Gruppe „Kärnseife“. Ihren Abschluss findet die Umweltwoche, die unter der Schirmherrschaft der NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking steht, dann mit dem Umweltmarkt am 27. April in der City.

Beim großen Familien- und Umweltfest am Sonntag, 22. April, präsentieren sich zahlreiche Händler, Betriebe, Vereine und soziale Einrichtungen, zudem haben viele Geschäfte in der Burscheider City von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die diesjährige Festmeile erstreckt sich über die Hauptstraße beginnend ab der Kreuzung Höhestraße bis hin zur Kirchenkurve und die Straße Im Winkel sowie die über die Straße Am Markt und den Marktplatz. Neben Angeboten der anliegenden Gastronomie und Geschäfte wird es dort eine Wohnmobil-Ausstellung und vor der Kreissparkasse Geschicklichkeitsspiele für Kinder geben. Angekündigt haben sich zudem ein Holländischer Käsewagen, ein Händler mit hochwertigen individuellen Gürteln und -schnallen, ein Nuss-Stand und mehr. Außerdem gibt es viele altersgerechte Aktionen für Kinder und Jugendliche, zum Beispiel ein Kinderkarussell, ein Piratenschiff und ein Streichelzoo für die Kleinen sowie das Spiel „Touchdown“, bei dem Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft beim Hochhangeln mittels einer Stange gefragt sind,

Zum abschließenden Umweltmarkt Freitag, 27. April, bietet die Verkehrswacht wieder einen Codierungs-Service für Fahrräder an. Wer zu seinem Drahtesel auch Quittung oder Kaufvertrag sowie einen Ausweis mitbringt, kann sich eine Code-Nummer in den Rahmen prägen lassen. Anhand derer können Polizei oder Fundbüro den Besitzer ermitteln, sollte das Rad verloren gehen oder gestohlen werden. Außerdem können Besitzer im Zweifel so beweisen, dass ihnen das Fahrrad gehört. Codiert wird von 9 bis 18 Uhr.

Nähere Infos und das komplette Programm online.