Der Müll muss weg!

Bergisches Land Die Wochenenden im März nutzen viele Städte und Gemeinden im Bergischen für Aufräumaktionen. Egal, ob „picobello“, Aktionstag „Saubere Landschaft“ oder eine Frühjahrsputzaktion: Überall in der Region finden sich ehernamtliche Helfer zusammen, um Innenstädte und Grünanlagen von wildem Müll zu befreien.

In Remscheid sollen City und umliegende Stadtteile am 10. März „picobello“ werden. Nachdem am Tag zuvor schon einige Kindertagesstätten Müll und Unrat beseitigt haben, ziehen an diesem Samstag andere Gruppen und auch Einzelpersonen mit Greifern, Handschuhen und Müllsäcken los. Organisiert wird das alles vom Stadtmarketing, wo man sich auch per Mail anmelden kann.

Eine Woche drauf, am 17. März, laden die Stadtwerke Räsrath vormittags zur Frühjahrsputzaktion. Müllsäcke und Handschuhe stellen die Stadtwerke zur Verfügung, deren Mitarbeiter entsorgen auch die gesammelten Abfälle. Als kleines Dankeschön für die Helfer gibt es ab 12.30 Uhr einen gemeinsamen Ausklang auf dem Betriebshofgelände in Venauen mit Essen und Trinken. Weitere Infos gibt es online.

Nahezu zeitgleich wird auch die rheinisch-bergische Kreisstadt „putz(t)munter“. Während die Fußgängerzone in der Innenstadt vom Verein „Wir für Bergisch Gladbach“ mit Spezialkratzern vom Kaugummi befreit wird und die Bürgerinitiative „Rettet den Dännekamp“ ihr Waldgebiet aufräumt, sammeln überall in der Stadt Gruppen von Freiwilligen und Einzelpersonen wilden Müll. Den Abschluss gibt es schließlich gegen 13 Uhr in der Saaler Mühle, wo Bürgermeister Lutz Urbach am Grill stehen wird. Anmeldungen sind per Mail möglich.

Seit über 30 Jahren schon veranstaltet die Stadt Wiehl den Aktionstag „Saubere Landschaften“, diesmal geht es am Samstag, 17. März, um 14 Uhr los. 35 Dorfgemeinschaften, Vereine und Schulen haben ihre Teilnahme zugesagt, die Stadt stellt zwölf Container zur Verfügung.

Noch einmal eine Woche später geht es dann im Norden Oberbergs weiter, die Stadt Hückeswagen veranstaltet die Aktion „saubere Schloss-Stadt 2018“. Die freiwilligen Helfer treffen sich am Samstag, 24. März, um 10 Uhr vor dem Bürgerbüro, im Volksmund „Glaspalast“ genannt, und ziehen von dort los. Das notwendige Material stellt der Bergische Abfallwirtschaftsverband, Mitarbeiter des Bauhofs entsorgen den Müll. Nach etwa drei Stunden soll Schluss sein und alle Helfer treffen sich zum Ausklang mit Getränken, Würstchen und Verlosung im Glaspalast.

Bereits in der Woche vor dem Aktionstag werden die Mitarbeiter des Wupperverbandes die Wuppervorsperre und deren Umgebung vom Unrat befreien. Außerdem sind die Mitglieder des Hegerings in den Wäldern der Stadt unterwegs, um Müll einzusammeln. Wer an dem Samstag mitsammeln will, kann spontan um 10 Uhr zum Bürgerbüro kommen.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.