Fusion zweier Kliniken

Das Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg ist zum 1. Januar mit dem dem Marien-Krankenhaus Bergisch Gladbach zu den „GFO Kliniken Rhein-Berg“ fusioniert.

Bergisch Gladbach Das Marien-Krankenhaus Bergisch Gladbach und das Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg sind zum 1. Januar zu den „GFO Kliniken Rhein-Berg“ fusioniert und gehören nun gemeinsam zum Verbund der Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO). Diese möchte beide Standorte in ihrer heutigen Form erhalten, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft.

„Die Leistungsangebote beider Klinikstandorte ergänzen sich gut“, so der Verbund. Zusammen hätten die beiden Bergisch Gladbacher Häuser jetzt mehr als 500 Betten und fast 1.400 Mitarbeiter, damit würden rund 22.000 Patienten stationär und fast 45.000 ambulant behandelt. „Beide Klinikstandorte sollen nun gemeinsam weiterentwickelt und bei den Leistungen eng aufeinander abgestimmt werden“, sagt Dr. Guido Lerzynski, der zuständige Regionaldirektor für die GFO Kliniken Rhein-Berg. „Das erlaubt Angebote für Patienten, die ein einzelnes kleineres Haus sonst nicht ermöglichen könnte.“

Hinterlasse einen Kommentar