Bänder und Gläser fürs Dreigestirn

Tessa Hahn, li., von der Kreissparkasse überreicht die Gläser an das Dreigestirn und Sylvia Zanders, 3. v.re., und Manfred Habrunner, 3.v.li., vom Verein Bürger für uns Pänz.

Bergisch Gladbach Auch in diesem Jahr unterstützen die beiden großen regionalen Banken der Stadt das Bergisch Gladbacher Dreigestirn. Während die Kreissparkasse Köln 3.000 Kölschgläser spendete, von denen 2.000 für den guten Zweck verkauft werden, stiftete die VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen erneut die Fahnenbänder für die Session.

Prinz Benno I., Jungfrau Anja und Bauer Peter von den Schlader Botzen standen nur wenige Stunde nach ihrer Proklamation für ihre ersten öffentlichen Auftritte bereit. In der Zentral der VR Bank überreichte Vorstandsvorsitzender Lothar Uedelhoven die Fahnenbänder. Kurz zuvor gab es in die Hauptniederlassung der Sparkasse 3.000 Gläser aus den Händen von Regionaldirektorin Tessa Hahn.

1.000 der Gläser nutzen die Karnevalisten für sich, die restlichen 2.000 werden zugunsten des Vereins Bürger für uns Pänz verkauft. Am Samstag, 13. Januar, von 11 bis 14 Uhr werden die in der RheinBerg-Galerie angeboten. „Jeder Cent wird direkt für schnelle und unbörokratische Hilfe vor Ort eingesetzt“, verspricht Vorsitzende Sylvia Zanders. Rund um den Verkauf der Gläser gibt es ein buntes karnevalistisches Programm. Unter anderem spielt die Stimmungsband Die Flöckchen – ohne Gage und das bereits zum 20. Mal für Bürger für uns Pänz.

Vorstandsvorsitzender Lothar Uedelhoven, 4.v.li., übergab die Fahnenbänder ans Dreigestirn.

Vorstandsvorsitzender Lothar Uedelhoven, 4.v.li., übergab die Fahnenbänder ans Dreigestirn.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.