Ehrenamtspreis: Gewinner stehen fest

2016 übergaben Bürgermeister Michael von Rekowski (2.v.re.) und Paul Kalkbrenner, Verleger des Bergischen Boten (2.v.li.) den Ehreamtspreis an Eva Schneider (li.) und Werner Klauer, in diesem Jahr geht er an die Ökumenischen Initiative.

Wipperfürth Die diesjährigen Preisträger beim Ehrenamtspreis der Hansestadt Wipperfürth stehen fest: Aus einer Vielzahl von Vorschlägen hat die eigens für den Preis gebildete Jury die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Ökumenischen Initiative e.V. Wipperfürth/Radevormwald ausgewählt. Unterstützt wird der Preis, der in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben wird, vom Bergischen Boten.

Seit 1987 arbeitet die Ökumenische Initiative als gemeinnütziger Verein der freien Wohlfahrtspflege. Mit über 60 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern setzt sich die Initiative für caritativen und diakonischen Ziele und Aufgaben ein. Bekanntestes Projekt dürfte das soziale Möbellager in der Wupperstraße sein, daneben engagiert sich der Verein im Hospizdienst, für schulische und berufliche Integration sowie Flüchtlingshilfe und betreibt sowohl einen Mittagstisch in Wipperfürth als auch ein Bürgertreff in Rade. Als Preisgeld gibt es pro Jahr der Wipperfürther Stadtgeschichte je einen Euro, im Jahr des großen Stadtjubiläums also 800 Euro.

Der Wipperfürther Ehrenamtspreis wird ab 2014 für besondere ehrenamtliche Verdienste von Bürgerinnen und Bürgern sowie von in Wipperfürth tätigen Gruppen, Vereinen und Initiativen vergeben. Damit soll nach dem damaligen Beschluss des Stadtrates die zunehmende Bedeutung des Ehrenamtes für ein weiterhin funktionierendes Zusammenleben in der örtlichen Gemeinschaft unterstrichen werden. Verliehen wird die Auszeichnung bei der öffentlichen Ratssitzung am 19. Dezember.

 

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.