„KürtenEngagiert“: Preis für Ehrenamtler

in Kürten wird der Ehrenamtspreis "KürtenEngagiert" verliehen. Noch bis Mitte November sind Vorschläge und Bewerbungen möglich.

Kürten Noch bis zum 15. November können Vorschläge und Bewerbungen für den neu geschaffenen Ehrenamtspreis „KürtenEngagiert“ eingereicht werden. Der Preis, der „herausragendes, ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde Kürten“ würdigen soll, wird in diesem Jahr erstmalig verliehen. Ausgelobt wird „KürtenEngagiert“ von der Volksbank Berg und dem Bergischen Boten.

Vorschläge können von einzelnen Personen oder Gruppen selbst oder dritten eingereicht werden. Gültig sind nur schriftliche Bewerbungen mit einer anschaulichen Begründung. Diese können entweder per Mail oder Post an die Volksbank gerichtet werden. Dazu gibt es in den Filialen auch Vordrucke. Zu gewinnen gibt es neben einem Preisgeld von 1.000 Euro auch eine Stele, die das bergische Fachwerk und die Grauwacke symbolisiert.

Über die Vergabe des Preises bestimmt eine Jury, die aus Volker Wabnitz, Vorstand der Volksbank Berg, Paul Kalkbrenner, Herausgeber des Bergischen Boten, Kürtens Bürgermeister Willi Heider, Michele Monreal als Vorsitzende des Sozial-Ausschusses und Vertretern der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden besteht. Verliehen wird „KürtenEnagiert“ dann erstmals am 5. Dezember im Rahmen des Ehrenamtstages im Bürgerhaus Kürten.

Bewerbungen per Post an: Volksbank Berg eG, Egbert Peplinski, Wipperfürther Straße 387, 51515 Kürten.
Per E-Mail an: Egbert Peplinski

Weitere Infos und Flyer zum Download.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.