Es wird wieder getrödelt

Nümbrecht Trödel- und Flohmarkt-Fans aufgepasst: An Fronleichnam, 15. Juni, findet der achte Bergischer Prüllenmarkt im historischen Ortskern von Nümbrecht statt. Etwa 150 Verkaufsstände – der Veranstalter verspricht: „90 Prozent Antik- & Trödel“ – werden in der gesperrten Hauptstraße und auf dem Marktplatz erwartet.

„Natürlich kann jeder mitmachen, einfach Keller oder Speicher leerräumen und los geht´s“, sagen die Veranstalter. Anmeldungen können per Mail erfolgen. Informationen über Standgeld, Aufbau und andere Themen gibt es online. Der laufende Meter Trödel kostet zehn Euro, Neuware ist nur bedingt zugelassen. Platzvergabe des Prüllenmarktes ist am Mittwoch, 14. Juni, dann werden zwischen 15 und 16 Uhr auch die letzten Restplätze gegen Vorkasse vergeben, der Aufbau am Donnerstag beginnt um 7 Uhr.

Gern gesehener Gast sei der Trödlernachwuchs, so die Veranstalter. Kinder bis zum 12. Lebensjahr können am „Kinderflohmarkt“ teilzunehmen. Dort gibt es zwei  Meter für drei Euro, die an den Kindergarten in Nümbrecht-Marienberghausen gespendet werden. Die Standvergabe für die jungen Marktbeschicker findet ab 8.00 Uhr statt.