Ganz in Weiß – Teil 2

Sogar der Himmel hatte sich farblich (teilweise) angepasst zum ersten White Dinner in Bergisch Gladbach auf dem Konrad-Adenauer-Platz.

Bergisch Gladbach Nach dem großen Erfolg der Premiere im vergangenen Jahr wird das Bergisch Gladbacher „White Dinner“ in diesem Jahr fortgesetzt. Wie immer ist der genaue Ort des Picknicks noch geheim, fest steht aber schon, dass sich alle Teilnehmer am Samstag, 1. Juli, um 19.30 Uhr vor dem Bergischen Löwen treffen und von dort aus zum Veranstaltungsort gehen. Der wird auch eine Stunde vorher bei Facebook bekannt gegeben.

Wie bei der ersten Ausgabe wird das „White Dinner“ auch diesmal von der Agentur Strothmann in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein „Wir für GL“ veranstaltet. Dabei sollte alles – von der Kleidung der Teilnehmer über den Tischschmuck und die Tischdecken bis zum Geschirr – möglichst weiß sein. Ähnliche Veranstaltungen, teils auch „Dîner en blanc“ genannt, finden überall auf der Welt statt. Zurück gehen sie auf die Geburtstagsfeier einer Franzosen, die 1988 angeblich so groß wurde, dass man sie einfach in einen öffentlichen Park verlegte.

Bei der Premiere im Juli 2016 kamen fast 100 Menschen, die sich erst vor der RheinBerg-Galerie trafen, um dan von dort zum Konrad-Adenauer-Platz zu ziehen, wo das „White Dinner“ stattfand. Was für das Picknick mitzubringen ist, kann sowohl dem Social Media Kanal als auch der Website entnommen werden.