Beide Berufskollegs laden ein

Berufskolleg Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach Gleich über zwei Berufskollegs verfügt die Stadt Bergisch Gladbach – und die auch noch in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander. Beide Berufskollegs, an der Oberheidkamper Str. 21 und an der Bensberger Str. 134-146, also direkt gegenüberliegend, veranstalten zeitgleich einen Tag der offenen Tür. Die Berufsschule im dualen System der Berufsausbildung, das Wirtschaftsgymnasium, das Berufliche Gymnasium Fachrichtung Sozialpädagogik, die Berufsfachschulen und die Höheren Berufsfachschulen sowie die Bildungsgänge im beruflichen Übergangssystem informieren am Samstag, 4. Februar, von 9 bis 13 Uhr über ihre vielfältigen Angebote. Das richtet sich vor allem an alle Schulabgänger der Sekundarstufe I.

Das Berufskolleg Kaufmännische Schulen an der Oberheidkamper Str. 21 bietet insbesondere Informationen und Beratung über die Bildungsgänge Wirtschaftsgymnasium, Höhere Handelsschule und Handelsschule. Das Berufskolleg Bergisch Gladbach an der Bensberger Str. 134 -146 mit den Fachrichtungen Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung, Sozial- und Gesundheitswesen und Technik gibt Einblicke in die Vielzahl seiner Bildungsgänge.

Es werden neben den beruflichen Kenntnissen somit auch weitere Qualifikationen, insbesondere Fremdsprachen, vermittelt. Die Abschlüsse gehen in den verschiedenen Bildungsgängen bis zur Fachhochschulreife. Der Bildungsgang Wirtschaftsgymnasium am Berufskolleg Kaufmännische Schulen schließt mit der Allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur, ab. Das berufliche Gymnasium im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen ermöglicht nach drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife und, falls erwünscht, nach einem weiteren Jahr zusätzlich den Berufsabschluss der Erzieherin bzw. des Erziehers.

Selbstverständlich erhalten Eltern und Schüler an diesem Tag Auskunft auf ihre Fragen, insbesondere zu Eingangsvoraussetzungen, Leistungsanforderungen und Abschlussqualifikationen. Information und Beratung durch erfahrene Lehrkräfte stehen im Vordergrund. Das Informationsangebot wird durch die Arbeitsagentur sowie das Bafög – Amt komplettiert.