Wipperfürther Ehrenamtspreis überreicht

Wipperfürth Eva Schneider und Werner Klauer heißen die diesjährigen Preisträger des Wipperfürther Ehrenamtspreises. Im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Stadtrates bekamen sie nun aus den Händen von Bürgermeister Michael von Rekowski ihre Urkunden und den damit verbundenen Geldbetrag von je 799 Euro, ein Euro für jedes Jahr des Bestehens der Stadt Wipperfürth, überreicht.

Eva Schneider, bis zu Ihrer Pensionierung im Sommer Lehrerin am EvB-Gymnasium, wurde vor allem für ihr sportliches Engagement ausgezeichnet. Sie gilt als der Motor hinter dem Wipperfürther Stadtlauf, eines der größten Sport-Events im Oberbergischen Kreis, und hatte zum Jubiläum des Laufes 2014 auch die Idee zu einem Sponsorenlauf, der bis heute über 12.000 Euro eingebracht hat. Außerdem war sie viele Jahre in der Lokalpolitik aktiv und saß mehr als zehn Jahre im Stadtrat.

Werner Klauer engagiert sich seit mehr fünf Jahrzehnten beim Wipperfürther Orstverein des Deutschen Roten Kreuzes. Er leitete die Jugendgruppe, war Bereitschaftsleiter, Ausbilder und baute den Behindertenfahrdienst des DRK auf – am Anfang mit seinem privaten Auto. Im vergangenen Jahr erhielt Klauer bereits den Bürgerpreis der CDU.

Bürgermeister von Rekowski, der als DRK-Vorsitzende und, weil er seit Jahren in der Lokalpolitik aktiv ist, beide Preisträger lange persönlich kennt, betonte in seiner Laudatio die Bedeutung des Ehrenamtes. „Ohne Ehrenamtler ist ein Zusammenleben gar nicht vorstellebar“, so von Rekowski. „Und vermutlich auch nicht bezahlbar.“ Die Auszeichnung für Eva Schneider und Werner Klauer sei daher auch stellvertetend zu verstehen, für das Organisations-Team des Stadtlaufes und das gesamte Wipperfürther Rote Kreutz.

Unterstützt wurde die Preisverleihung vom Verlag am See, dem Verlag des Bergischen Boten, der einen namhaften Geldbetrag beisteuerte.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.