Neuer Kurs: „Interkulturelle Kommunikation“

Oberberg Das Kommunale Integrationszentrum des Oberbergischen Kreises und dessen Kooperationspartner bieten in Gummersbach, Waldbröl und Wipperfürth Schulungen zur „Interkulturellen Kommunikation“ an. Das Angebot richtet sich an ehrenamtlich Tätige, die sich zum Beispiel in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Nach der Auftaktveranstaltung zur „Interkulturellen Orientierung“, die ehrenamtlich Tätige für das Thema interkulturelle Kompetenz sensibilisiert und eingestimmt hat, können sich interessierte Ehrenamtler jetzt intensiver mit dem Thema „Interkulturelle Kommunikation“ auseinandersetzen. Das Kommunale Integrationszentrum Oberbergischer Kreis bietet hierzu in Kooperation mit dem Caritasverband für den Oberbergischen Kreis, dem Evangelischen Kirchenkreis An der Agger sowie dem Katholischen Bildungswerk Oberberg drei Schulungen an. Die Veranstaltungen werden in Waldbröl-Hermesdorf (28. Oktober 2016), Wipperfürth (26. November 2016) und Gummersbach (1. Dezember 2016) durchgeführt.

Im Kontakt mit Menschen mit Migrationshintergrund treffen ehrenamtlich Tätige auf Menschen, deren kulturelle Prägungen sich von den eigenen unterscheidet. Hinzu kommen individuelle Lebensbiographien und dementsprechend unterschiedliche Kommunikations- und Verhaltensmuster. Die Schulungen zur „Interkulturellen Kommunikation“ knüpfen an dieser Stelle an. Sie machen unterschiedliche Kommunikationsverhalten verständlich und erleichtern so den Umgang miteinander.

Die Schulungen zeigen neue Handlungsmöglichkeiten auf und unterstützen ehrenamtlich Tätige dabei, helfende, alltagspraktische Lösungen im Umgang mit Geflüchteten zu finden. Die Teilnehmerzahl ist pro Veranstaltung auf 18 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist deshalb unbedingt erforderlich. Verbindliche Anmeldungen  bitte an das Sekretariat des Kommunalen Integrationszentrums per E-Mail jasmin.ries@obk.de oder Telefon 02261 88-1242.