Beit-Jala-Platz eingeweiht

Bergisch Gladbach Beit-Jala-Platz – lautet der neueste Eintrag im Straßenregister von Bergisch Gladbach. Die neu gestaltete grüne Oase mit Erlebnis-Spielplatz über dem Rückhaltebecken in Gronau trägt den Namen der Partnerstadt in Palästina. „Ich bin mir sicher, dass die Bürger von Bergisch Gladbach den Beit-Jala-Platz mit Leben erfüllen werden“, sagte Khouloud Laibes, palästinensische Botschafterin. Nicola Khamis, Bürgermeister von Beit Jalta (m.), betonte, dass Menschen überall in der Welt nur mit gegenseitigem Respekt und Anteilnahme in Frieden miteinander leben können. Bürgermeister Lutz Urbach dankte dem Verein Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach-Beit Jala für den intensiven Einsatz.

Helga Niekammer war viele Jahre in der Redaktion der Kölnischen Rundschau (Bergisches Land) tätig. Heute berichtet sie für den Bergischen Boten aus Bergisch Gladbach und Bensberg. Nach der Ausbildung zur Grosshandelskauffrau folgte in einer Werbeagentur der Einstieg in die journalistische Tätigkeit. Auch in der Freizeit steht die Fotografie im Vordergrund.