Nachwuchs für die Volksbanken

Stefanie Stautner mit den neuen Azubis der Bensberger Bank Robin Berghaus und Maximilian Tobiesen.

Rhein- & Oberberg Die Genossenschaftlichen Banken in Ober- und Rhein-Berg gehören seit Jahren zu den konstantesten Ausbildungsbetrieben für junge Leute. Auch zum neuen Ausbildungsjahr haben wieder zahlreiche junge Männer und Frauen ihre Lehre begonnen.

Zwölf neue Azubis sind es zum Beispiel bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach und der Volksbank Rhein-Wupper eG, die dieses Jahr zur VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen verschmelzen werden. Vorstand Thomas Büscher begrüßte die Auszubildenden gemeinsam mit Raphael Franken und Katharina Temme von der Personalabteilung in der Hauptstelle in Bergisch Gladbach. Zweieinhalb Jahre lang werden die Berufsanfänger das Bankgeschäft in all seinen Facetten kennenlernen: Neben dem Einsatz in den 24 Geschäftsstellen und der Ausbildung an der Berufsschule erhalten die Auszubildenden einen Einblick in alle wichtigen Bankbereiche, zum Beispiel die Privatkunden- und Firmenkundenbetreuung, die Baufinanzierungsberatung, die Baufinanzierung, die Immobilienvermittlung, die Kreditabteilung, das Kunden-Service-Center, das Marketing, die Unternehmenssteuerung und die Organisation. Um den angehenden Bankkaufleuten den Start ins Berufsleben zu erleichtern, wurden an vier Einführungstagen grundlegende Informationen über den neuen Ausbildungsbetrieb, Produkte, Compliance und die Qualitätsstandards für den Umgang mit Kunden vermittelt.

Gemeinsamer Start für die zwölf neuen Auszubildenden der VR Bank und der Volksbank, v.l.: Marvin Schröder, Verena Bartscher, Madeleine Berger, Johanna Stommel, Anna Schibrowski, Niclas Brahde, Nicole Glac, Silas Mertikat, Leah Faßbender, Monique Rockhoff, Fabio Civello und Robert Vranken.

Gemeinsamer Start für die zwölf neuen Auszubildenden der VR Bank und der Volksbank, v.l.: Marvin Schröder, Verena Bartscher, Madeleine Berger, Johanna Stommel, Anna Schibrowski, Niclas Brahde, Nicole Glac, Silas Mertikat, Leah Faßbender, Monique Rockhoff, Fabio Civello und Robert Vranken.

Auch die Volksbank Oberberg begrüßt dieses Jahr gleich zwölf neue Auszubildende. Für die sechs jungen Damen und sechs jungen Herren beginnt nun ein spannender Weg hin zu ihrem Traumberuf Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann. Zwei von Ihnen tun dies mittels des dualen Studiums – Studiengang Business Administration – an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Nachdem die angehenden Bankkaufleute von Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg, begrüßt worden sind, absolvierten sie unter dem Motto „AzubiStart“ einen informationsreichen zweitägigen Workshop. Hier gewannen sie gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Yana Lieblang ihre ersten Eindrücke von der Bankenwelt. Danach werden die neuen Auszubildenden nun in den 30 Geschäftsstellen und den diversen Abteilungen der Volksbank Oberberg eingesetzt und lernen dort alles, was sie für einen verantwortlichen Umgang mit den Mitgliedern und Kunden wissen müssen.

Die neuen Auszubildenden der Volksbank Oberberg (v. l.) Johannes Seitz, Sofia Pack, Fatih Yildiz, Lena Strothmann, Steffen Mißmahl, Mailin Löwen, Marc Wilkening, Laura Kinze, Oliver Skrzypczak, Tina Baydoun, Mathias Knipp, Lisa Gohl, Ausbildungsleiterin Yana Lieblang

Die neuen Auszubildenden der Volksbank Oberberg (v. l.) Johannes Seitz, Sofia Pack, Fatih Yildiz, Lena Strothmann, Steffen Mißmahl, Mailin Löwen, Marc Wilkening, Laura Kinze, Oliver Skrzypczak, Tina Baydoun, Mathias Knipp, Lisa Gohl, Ausbildungsleiterin Yana Lieblang.

Bei der Volksbank Berg, die aus der Fusion der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eG mit der Volksbank Wipperfürth-Lindlar eG hervorging, beginnen fünf neue Azubis mit ihrer Ausbildung.  Die vier Vorstände der neuen Volksbank begrüßten fünf junge Menschen aus der Region und überreichten ihnen eine gut gefüllte Schultüte zum Start in die zweieinhalbjährige Ausbildung. Die neuen Auszubildenden werden in ihrer ersten Woche in einem  Vorbereitungsblock auf die praktische Zeit der Ausbildung vorbereitet. Das Leitbild der Bank, die Rechtsform der Genossenschaft, die Organisationsstruktur der Bank, die technischen Bankanwendungen und der freundliche Umgang mit Mitgliedern und Kunden – das sind einige der Themen, mit denen die neuen Auszubildenden zum Karrierestart in Berührung kommen.

Jasmin Anderseck, Rojin Bilgetekin, Lukas Schindler, Sophia Schmitz und Madita Stute lernen ihren Beruf bei der neuen Volksbank Berg.

Jasmin Anderseck, Rojin Bilgetekin, Lukas Schindler, Sophia Schmitz und Madita Stute lernen ihren Beruf bei der neuen Volksbank Berg.

Zwei junge Herren sind es, die seit kurzem bei der Bensberger Bank in die Lehre gehen. Eng begleitet durchlaufen sie die verschiedenen Fachbereiche um das Wissen aufzunehmen, auch in Begleitung der Ausbildungsbeauftragten Stefanie Stautner. „Parallel dazu nehmen sie am überbetrieblichen Unterricht sowie dem Blockunterreicht in der Berufsschule teil“, so Stautner. Am Ende der Ausbildung und bestandener Prüfung dürfen sie sich Bankkaufmann nennen und haben die Chance im Rahmen von Weiterbildungen den Abschluss als Bankfachwirt oder -betriebswirt zu erreichen.

Hinterlasse einen Kommentar