Gastro-Tipp: Sardellen, Kapern und warmer Salat

Schmuck Kastl Restaurant 1

Burscheid Eigentlich ist es erstaunlich: Während es in der Region italienische und französische aber auch thailändische und chinesische Restaurants zuhauf gibt, sind ausgerechnet unsere österreichischen Nachbarn in Deutschland kulinarisch eher unterrepräsentiert. Doch es gibt auch Ausnahmen, das Schmuck Kastl in Burscheid zum Beispiel. Das verfügt neben dem gemütlichen „Stüberl“ über einen sehr großen und hohen Gastraum, dessen Atmosphäre unter dieser Größe etwas leidet. Das kann die Deko samt kleinem Pavillon in der Mitte nur teils wieder wettmachen. Und auch die Musikauswahl ist durchaus gewöhnungsbedürftig, gerade für junge Ohren.

Doch es gibt einen Ausgleich für all das, nämlich das Essen. Das bewegt sich zwar preislich am oberen Ende, qualitativ aber auch. Natürlich gibt es ein Wiener Schnitzel. Ein echtes Wiener Schnitzel aus Kalbsfleisch mit einer tollen Panade, offensichtlich in einem guten Fett gebraten und traditionell serviert mit Zitrone, Sardellen und Kapern. Und mit einem hervorragenden warmen Gurken-Kartoffel-Salat.

Und auch die Filetspitzen in Dijon-Senfsauce sind einfach toll, das Fleisch zergeht wie die sprichwörtliche Butter auf der Zunge, die Sauce hat einen tollen Geschmack, weil man den Senf deutlich schmeckt, er aber nicht dominiert, und eine gute Konsistenz. Und das Dressing des Beilagensalat ist allein schon einen Besuch wert. Da können die Desserts, Erbeeren auf einem Rhabarber-Schaum und eine Schokomousse, nicht ganz mithalten. Beides ist gut aber eben nicht ganz so gut wie die Hauptgerichte.

Und auch nicht so gut wie die Vorspeisen. Denn beim hausgebeizten Lachs mit Reibeküchlein kommt nicht nur das bereits erwähnte Dressing zum Einsatz. Die Reibeküchlein sind so wunderbar leicht und fluffig, dass man meinen könnte, Inhaber, Koch und Namensgeber Werner Schmuck hätte sie mit amerikanischen Pancakes gekreuzt. Die Kartoffelsupp´n mit Speckgrieben ist ebenfalls herausragend. Und wird durch einen kräftigen Schuss Kürbiskernöl sogar noch besser.

Schmuck Kastl, Mi bis So 12 -15 und 18 – 23 Uhr, Sträßchen 26, Burscheid, www.schmuck-kastl.de

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar