Auch Burscheid fährt elektrisch

Belkaw-Geschäftsführer Klaus Henninger und Bürgermeister Stefan Caplan vor der E-Tanke am Rathaus.

Burscheid Nahezu lautlos und ganz ohne Kohlenstoffdioxid-Emissionen, so bewegt sich das neue Dienstfahrzeug der Stadt Burscheid. Dazu hat sie einen Renault Zoe mit Elektroantrieb geleast und dem Energieversorger Belkaw die Werbefläche auf dem Fahrzeug vermietet. Bürgermeister Stefan Caplan ist begeistert vom neuen Elektroauto: „Es ist schon faszinierend, mit so einem Auto lokal CO2-frei und leise fahren zu können.“

Passend zum Auto hat die Verwaltung eine eigene TankE-Ladestelle am Burscheider Rathaus am Ewald-Sträßer-Weg anbringen lassen. Die soll aber nicht nur für das Dienstauto, das von den Mitarbeitern der Verwaltung genutzt wird, zur Verfügung stehen. „Die Ladesäule ist rund um die Uhr nutzbar“, teilt die Stadt mit – und hofft, damit den Burscheidern Mut zu machen, über die Nutzung eines eigenen E-Mobils nachzudenken. Die neue Ladestelle ergänzt das Netz von TankE-Ladestationen im Rheinland, das mit 120 Stationen zu den dichtesten in ganz Deutschland gehört.

1 Kommentar

  1. Pingback: Auch Burscheid fährt elektrisch – Forum Wermelskirchen

Hinterlasse einen Kommentar