Kaffee für den „Kunstsommer“

Frisch geröstet für den guten Zweck: Rösrather Kulturkaffee.

Rösrath Dank des Rösrather Kulturkaffees können geflüchtete Jugendliche am „Kunstsommer“, einem kreativen Ferienprogramm in Rösrath, teilnehmen. „Gemeinsam zu werken, zu basteln und Musik oder Theater zu spielen, ist eine wunderbare Möglichkeit der Integration“, fand die Jury des Kulturkaffees, die beschlossen hat, 500 Euro aus den Verkaufserlösen dafür zur Verfügung zu stellen.

Der „Kunstsommer“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Europa“, das Angebot richtet sich an Kinder von fünf bis neun Jahre und Jugendliche von von zehn bis 18 Jahre und findet vom 21. bis 24. August  in den Räumen von Schloss Eulenbroich und dem benachbarten Werkstattgebäude statt. „Jeder kann hier seiner kreativen Ader freien Lauf lassen“, betont Ingrid Ittel-Fernau, Vorsitzende des Kulturvereins. Für die jünsgten Teilnehmer stehen Basteln, Malen oder Theater auf dem Programm, Jugendliche und Erwachsene können unter professioneller Anleitung zum Beispiel bunte Stoffbänder oder Holzskulpturen fertigen und sich an Recyclingkunst oder kreativer Bildgestaltung am Computer versuchen. Eine Anmeldung dazu ist per Mail möglich.

Der Rösrather Kulturkaffee ist ein Projekt der  Dr. Jürgen Rembold Stiftung. Der fair gehandelte Kaffee ist in 250-Gramm-Packungen, als ganze Bohne oder gemahlen, zum Preis von 4,50 Euro an zahlreichen Verkaufsstellen in Rösrath erhältlich. Durch günstigen Einkauf und den ehrenamtlichen Vertrieb des Kaffees verbleibt  ein Überschuss pro Packung von etwa einem Euro, der in kulturelle Projekte der Stadt Rösrath fließen soll.

 

Hinterlasse einen Kommentar