Sieben auf einen Streich

Lindlar Gleich sieben „Goldene Meisterbriefe“ auf einen Streich, wenn auch an Tischler und nicht Schneider, konnten Achim Culmann, Obermeister der Tischlerinnung Bergisches Land, und Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, bei einer Feierstunde in Lindlar überreichen. Alle sieben Geehrten hatten am 12. und 14. April 1967  ihre Meisterprüfung vor dem Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer zu Köln abgelegt. Mehr als 50 Jahren hatten die Meister, die teilweise heute noch im Betrieb, persönlich oder als Seniorchef, tätig sind, untereinander Kontakt gehalten und freuten sich, nun wieder gemeinsam feiern zu können.

Geehrt wurden: Manfred Kaltenbach aus Engelskirchen-Ründeroth, der zwischen 1967 und 1999 sieben Lehrlinge ausbildete;  Wolfgang Becker aus Engelskirchen, Senior der Firma Wolfgang Becker Küchenstudio GmbH in Engelskirchen; Rudi Hertrampf aus Wiehl-Weiershagen, der von 1967 bis 1975 selbstständig war und anschließend als Fachlehrer für Holz an der Berufsschule Dieringhausen/Gummersbach wurde; Helmut Penz aus Wiehl, Senior der Firma Penz GmbH & Co. KG in Wiehl; Alfons Simon aus Marienheide-Sinspert, der zwischen 1967 und 1997 fünf Lehrlinge ausbildete; Rudolf Ulber aus Reichshof-Sinspert, der sich 1975 selbstständig machrte und sieben Lehrlinge ausgebildet hat, und Rudolf Hoffmann aus Gummersbach, von 1978 bis 1981 als stellvertretender Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer zu Köln.

Hinterlasse einen Kommentar