Ehrennadel: Vorschläge gesucht

Bergisch Gladbach Noch bis zum 31. Mai können bei der Stadt Bergisch Gladbach Vorschläge eingereicht werden, welche verdienten Ehrenamtler in diesem Jahr mit der Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet werden sollen.

„Die Kompetenz und die Hilfsbereitschaft Ehrenamtlicher sind für das Funktionieren des gesellschaftlichen Lebens in Bergisch Gladbach unverzichtbar“, sagt die Stadt. Ob in der Kultur, im Sport, in der Politik, im Umweltschutz, im sozialen Bereich, in der Pflege des Brauchtums oder in der Kirche: Überall würden Freiwillige Verantwortung für andere übernehmen und maßgeblich dazu beitragen, die Stadt Bergisch Gladbach lebenswert zu machen.

Deswegen möchte Bürgermeister Lutz Urbach besonders engagierten Personen über die Anerkennung im jeweiligen Wirkungskreis hinaus eine besondere und vor allem öffentliche Würdigung zukommen lassen: die Ehrung mit der Ehrennadel, der Ehrennadel in Silber oder der Ehrennadel in Gold der Stadt Bergisch Gladbach. Vorausgesetzt werde in der Regel ein mindestens zehnjähriges ehrenamtliches Engagement, teilt die Stadt mit.

Vorschläge – mit möglichst aussagekräftiger Begründung – können bis Ende Mai an das Büro des Bürgermeisters, Konrad-Adenauer-Platz 1, 51465 Bergisch Gladbach gerichtet werden. Ansprechpartnerin ist Annerose Linden.