Das Kreishaus sammelt mit

Gummersbach Die Kreisverwaltung des Oberbergischen Kreises in Gummersbach ist ab sofort auch Sammelstelle für die Initiative „Deckel drauf„. Deren Konzept ist einfach, aber lebensrettend: Mit dem Verkaufserlös von hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP), die unter anderem in Kunstoffdeckeln verarbeitet sind, werden Impfdosen gegen die Infektionskrankheit finanziert. Ein Kilogramm Material – etwa 500 Deckel – enstpricht einer Impfung.

Im Oberbergischen Kreis treiben der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) und der Rotary Club Wipperfürth-Lindlar/ Romerike Berge das Projekt voran. Gemeinsam soll die Zahl der lokalen Sammelstellen ausgebaut werden. „Als Landrat und als Mitglied im Rotary Club Gummersbach begrüsse die gemeinschaftliche Initiative. Die Kreisverwaltung unterstützt die wichtige Aktion gegen die schlimmen Folgen der Kinderlähmung sehr gerne“, erklärt Landrat Jochen Hagt.

Die Sammeltonne im Foyer des Kreshauses kann während der Servicezeiten befüllt werden. „Ich freue mich, wenn unter dem Motto ‚Kleiner Dreh, große Hilfe‘ viele Deckel zusammenkommen. Bitte beteiligen auch Sie sich“, appeliert Landrat Jochen Hagt.