Josefine Gartner gewinnt Kabarettfestival

Rösrath Das Publikum hat entschieden: Die Siegerin des 5. Rösrather Kabarettfestivals heißt Josefine Gartner, die mit ihrer Doppelrolle als Hilde alias Josefine die Besucher im voll besetzten Bergischen Saal in Schloss Eulenbroich am Finalabend begeistert. Während die naiv wirkende Hilde Salsa tanzend über das Leben als Singlefrau, über Männer wie Obama, Trump oder Clooney und andere Ungereimtheiten auf der Welt sinniert, nimmt ihre gebildete Bühnenschwester Josefine mit spitzzüngiger Analyse und ironischem Wortwitz aktuelle politische und gesellschaftspolitische Themen unter die Lupe und hält mit ihren Ansichten dazu nicht hinter dem Berg.

„Der Funke ist trotz erkältungsgeplagter Stimme übergesprungen“, freut sich die Künstlerin aus dem oberbayerischen Neufinsing, die in ihrem früheren Leben als Betriebswirtin bei einem großen Luftfahrtkonzern arbeitete. „Wenn das Publikum zuhört, lacht, applaudiert, mit- und nachdenkt und am Ende mit dem Gefühl nach Hause geht, ich habe auch seine Interessen vertreten, war es ein gelungener Abend.“

Hinter Josefine Gartner kamen Sebastian Coors, Katharina Hoffmann und Tanja Haller auf die weiteren Plätze. Sie teilen sich – aufgeteilt nach Stimmanteilen aus der Zuschauerwertung – ein Preisgeld, das von Dr. Jürgen Rembold ausgelobt wurde.

Das 6. Kabarettfestival ist bereits in Planung. Es soll vom 16. bis zum 18. Januar 2018 stattfinden. Bewerbungen werden jetzt schon entgegen genommen unter kultur@kulturverein-schloss-eulenbroich.de.