43.500 Euro für 14 Projekte

Bergisch Gladbach Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge von 43.500 Euro für vielfältige soziale Belange im Rheinisch-Bergischen Kreis aus. Die Gesamtsumme der diesjährigen Ausschüttung einschließlich der Mittel für den Rhein-Erft-Kreis und den Oberbergischen Kreis beträgt 195.080 Euro.

Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln, übergab im Beisein von Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, die Fördermittel im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus in Bergisch Gladbach.

„Eine funktionierende Gesellschaft braucht eine Kultur des Helfens und des Miteinanders von Stärkeren und Schwächeren. Dabei lässt sich Solidarität nicht staatlich verordnen, sondern ist stets freiwillig. Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln ist bereits seit über 20 Jahren Ausdruck des freiwilligen Miteinanders. Wir möchten über unsere Stiftung einen Beitrag leisten, den Schwächeren in unserer Gesellschaft zu helfen“, so Alexander Wüerst, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung und Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln.

Gefördert werden in diesem Jahr im Rheinisch-Bergischen Kreis 14 Projekte – von der Alten- und Jugendhilfe über Suchtberatung, Ausbildungs- und Eingliederungshilfen sowie Behindertenhilfe bis hin zu sonstigen sozialen Diensten, wobei der Schwerpunkt auf Maßnahmen für Kinder und Jugendliche liegt. Beispielsweise erhält der Verein „MiKibU – Migrantenkinder bekommen Unterstützung e.V.“ einen Zuschuss für die Hausaufgabenhilfe bei Schülern mit Sprachproblemen, die aus Flüchtlings- und Migrantenfamilien stammen. Oder dem Verein Therap e.V. werden Mittel zur Verfügung gestellt, um eine therapeutische Reitgruppe zur Stärkung der Resilienz von  traumatisierten Kindern und Jugendlichen anzubieten.

Im Bereich der Behindertenhilfe unterstützt die Stiftung den Förderverein der Gemeinnützigen Werkstätten finanziell bei einem Kochprojekt und den DJK-SSV Ommerborn Sand e.V. bei den Aktivitäten seines „Fußball Specialteams. Erneut fließen zudem Gelder in die Initiative „Hits fürs Hospiz e.V.“ zum weiteren Auf- und Ausbau eines flächendeckenden ambulanten Hospizdienstes für Kinder und Jugendliche im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Die Liste aller geförderter Initiativen:

Aids-Hilfe Bergisch Gladbach, Rheinisch Bergischer Kreis e.V.

pro familia Rheinisch-Bergischer Kreis

MiKibU – Migrantenkinder bekommen Unterstützung e.V.

Förderverein e.V. der GWK

Stadt Overath

Hits fürs Hospiz e.V.

Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.

anea-moni gGmbH

Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven gGmbH

Die Kette e.V. – Rheinisch Bergischer Verein für sozialtherapeutische Dienste

Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH

Therap e.V. – Verein zur Förderung von Therapie mit dem Pferd

DJK-SSV Ommerborn Sand e.V.

Für das kommende Jahr können noch bis zum 31. März Förderanträge an die Sozialstiftung gestellt werden: sonja.weber@ksk-koeln.de