6. Holzbaupreis verliehen

waldbröl, Burscheid Bei der Kreissparkasse Köln in Waldbröl ist bis zum 3. Dezember eine Fotoausstellung mit ausgezeichneten Holzbauprojekten zu sehen, die im Rahmen des sechsten Holzbaupreises prämiert wurden. Darunter auch die top drei Baumaßnahmen von Nico Burgmer aus Wiehl (1. Preis), Ingrid und Hans Otto Müller aus Engelskirchen (2.) und Sandra und Henrik Thiele aus Nümbrecht (3.). Anschließend wandert die Ausstellung in die Regional-Filiale Burscheid, wo sie bis zum 14. Dezember  gezeigt wird. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) vergab die jurierte Auszeichnung mit Unterstützung des Regionalforstamts Bergisches Land und der Kreissparkasse Köln. Erstmals wurden in diesem Jahr auch Baumaßnahmen im Rheinisch-Bergischen Kreis muteinbezogen, die maßgeblich von der beispielhaften Verwendung des heimisch nachwachsenden Rohstoffs Holz geprägt sind. Die Bauten sollten eine ökologisch und baubiologisch zukunftsweisend sein, dem Anspruch des Niedrigenergiestandes folgen und den hiesigen landschaftlichen Verhältnissen angepasst sein.

Einen Sonderpreis erhielt der Gewerbebau der W-IE-EN-R Plein & Baus GmbH in Burscheid. Überreicht wurden die Preise aus den Händen von Hagen Jobi, Vorsitzender der SDW/Kreisverband Oberberg, Benno Wendeler, Direktor der Direktion Oberberg der Kreissparkasse Köln, und dem Juryvorsitzenden Johannes-Ulrich Blecke, Architekt und Zimmermeister.